Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt: Das Panorama soll wieder zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der GV des Vereins Standortentwicklung Murtenseeregion kündigte Präsident Andreas Fink ein weiteres ambitioniertes Projekt an: Das Schlachtenpanorama soll statt ins Historische Museum Bern zurück nach Murten. Fink erklärte, man habe diesbezüglich bereits ein Gespräch mit Christiane Feldmann, Präsidentin der Panoramastiftung. «Wir wollen, dass noch einmal geprüft wird, ob in Murten kein Platz für das Panorama gefunden werden kann», erklärte Fink. Der Verein sei daran mögliche Standorte für das etwa 10 mal 100 Meter grosse Gemälde zu evaluieren. hw

Mehr zum Thema