Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt «Strandcafé» in Freiburg stark gefährdet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: pascal jäggi

Freiburg In diesem Sommer wird es eher eng werden für ein Strandcafé an den Ufern der Saane. Acht Einsprachen sind gegen das Projekt Pacontainer eingegangen. Neben den Quartierbewohnern und dem Quartierverein Neustadt hat sich nun auch der Heimatschutz Freiburg eingeschaltet, wie Frédéric Stempfel vom städtischen Bauamt auf Anfrage erklärt. «Wenn die Einsprecher ihre legalen Mittel ausschöpfen, kann das Projekt in diesem Sommer kaum durchgeführt werden», bestätigt Frédéric Stempfel.

Falls die Einsprachen in erster Instanz negativ beantwortet werden, hätten die Opponenten die Möglichkeit, den Rekurs weiterzuziehen, was weit über die geplante Öffnungszeit des Pacontainer von Juli bis August hinausgehen würde. Bis der erstinstanzliche Entscheid feststeht, rechnet Stempfel mit ungefähr zwei bis drei Monaten Laufzeit.

Initiant Adrien Laubscher vom Verein Pacademy rechnet noch immer mit der Durchführung in diesem Jahr. «Es ist bedauerlich, dass es diese Einsprachen gibt, aber wir sind weiterhin motiviert, das Projekt zu starten», sagt Laubscher auf Anfrage. Der Dialog mit dem Präsidenten des Quartiervereins Neustadt, Jean-Marie Aeby, sei schwierig, so Laubscher, mit anderen Neustädtern habe er aber gute Gespräche geführt. Auch eine Petition mit 90 Unterschriften gegen das Projekt (allesamt aus der Neustadt) macht ihm keine Angst. «Wir haben 200 Unterschriften in der Stadt Freiburg gesammelt, davon stammen auch einige aus der Neustadt», sagt Laubscher.

Fürs nächste Jahr hat der Verein grosse Pläne. «Wir sind in Kontakt mit diversen Studentenorganisationen», erzählt Laubscher, «das Ziel wäre, dann von Mai bis September zu öffnen, da die Studenten im Sommer kaum da sind.»

Mehr zum Thema