Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt: Vermittler ausbilden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Marly sind Behörden und Bevölkerung seit 1986 daran die örtliche Situation zu verbessern. «Damals wurde eine erste Kommission gegen Vandalismus und Gewalt eingerichtet», erklärt Michel Favre. In den Jahren danach wurde mehr oder weniger gemacht, meist mehr nach medial aufbereiteten Gewalttaten. Aber, betont Favre, das Thema sei immer präsent gewesen. Ohne diesen politischen Willen wäre Marly Sympa nicht umzusetzen gewesen. 2003 wurde schliesslich die Kommission Marly Sympa gegründet. Die Ausbildung von Vermittlern wurde «L’êtrier» übertragen, einer in Marly ansässigen Gruppe. Von den 61 Vermittlern sind rund 40 immer noch aktiv in den Quartieren Marlys unterwegs (inklusive den momentan Auszubildenden). Neben dieser Ausbildung werden auch «Cafés» veranstaltet. Dabei kann die jeweilige Quartierbevölkerung zusammenkommen und sagen, was sie ändern würde. Die bisherigen Vorschläge wurden von der Kommission aufgenommen und letztes Jahr dem Generalrat sowie dem Gemeinderat von Marly vorgestellt. pj

Mehr zum Thema