Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekte zugunsten von Kindern erhalten CSS-Preis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG Die «Stiftung der CSS-Versicherung zur Förderung von sozialen Massnahmen in der Kranken- und Unfallversicherung» setzt jährlich den Ertrag des Stiftungskapitals als Preise aus. An der Preisverleihung in Freiburg erhielten am Freitag vier kinderfreundliche Institutionen insgesamt 25 000 Franken. Zwei Projekte sind im Kanton Freiburg angesiedelt.

«Mamans Adolescentes et Jeunes Mamans»

Mit 18 Jahren Mutter sein, Vater werden vor dem Lehrabschluss? In der Westschweiz berät die «Association Mamans Adolescentes et Jeunes Mamans» (ADJM) jugendliche Eltern und bietet auch Hilfe für werdende Grosseltern an, die mit dieser Lebensphase noch nicht gerechnet haben. Unter anderem baut ADJM aus Freiburg einen Fonds auf, um jugendlichen Eltern zu helfen, ihre Ausbildung zu beenden. Die CSS-Stiftung unterstützt dieses Vorhaben mit 10 000 Franken.

«Charlotte Olivier»

Ende 2006 wurde auf Anregung der Gesundheitsdirektion des Kantons Freiburg und mit der wissenschaftlichen Unterstützung der Stiftung Charlotte Olivier beschlossen, ein Projekt zur Vorbeugung von Kinds-misshandlungen zu fördern.

Dieses Projekt hat zum Ziel, den mit den Kindern in direktem Kontakt stehenden Fachpersonen gemeinsame Werkzeuge zu Verfügung zu stellen, mit denen sie ihre Kompetenzen in der Erkennung von Misshandlungssituationen gegenüber Kindern verstärken können. Das Vorhaben stützt sich auf ein Konzept, das unter der Schirmherrschaft der Stiftung Charlotte Olivier erarbeitet wurde und den Bedürfnissen und Realitäten jedes Kantons angepasst werden kann. Die CSS-Stiftung leistet einen Beitrag von 3000 Franken.

Die Vereine «kl-Einstein» und «Tivaba» kümmern sich um Kinder in der Zürcher Langstrasse und sind die beiden anderen Preisträger. rsa

Mehr zum Thema