Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projektwettbewerb für Umfahrung Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Die Baudirektion des Kantons Bern legte dem Gemeinderat von Laupen im Frühling dieses Jahres eine Projektstudie für eine Teilumfahrung der Gemeinde zur Information vor. Die Teilumfahrung beinhaltet auch die Verlegung des Bahnhofs in Richtung Neuenegg, auf die Höhe des sogenannten «Haldenparkplatzes».

Denkfabrik für die Region

Nun konnte der Gemeinderat von Laupen in Erfahrung bringen, dass Mitte November dieses Jahres Vertreter des Tiefbauamts des Kantons Bern mit einem Planungsbüro zusammensitzen werden, um die Ausschreibung eines Projektwettbewerbs für die Teilumfahrung vorzubereiten. Die Ausschreibung soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres stattfinden. Dies teilt der Gemeinderat von Bösingen nach dem jährlichen Treffen mit den Kolleginnen und Kollegen aus Laupen von Mitte Oktober den FN mit.

Anlässlich des Treffens hielten die beiden Räte auch fest, dass sie noch vor Ende 2008 entscheiden werden, ob sie die Einführung einer neuen Institution in Form einer Regionalkonferenz befürworten. Diese soll eine Art Denkfabrik für die Region um Laupen und Bösingen sein. Die Idee wurde an der Zukunftskonferenz vom Juni 2005 von einer Arbeitsgruppe aufgeworfen.

Beide Gemeinderäte stellen zu dieser Thematik fest, dass es auf verschiedenen Ebenen zwischen Bösingen und Laupen schon sehr gute Kontakte und Gespräche gibt (siehe Kasten). Namentlich auch zwischen den beiden Gemeinderäten herrsche ein offenes und herzliches Verhältnis.

Bösingen neu in der Bildungskommission

Weiter ging aus dem jährlichen Treffen hervor, dass die Erwachsenenbildung Laupen-Kriechenwil an ihren Kursen immer weniger Teilnehmer zu verzeichnen hat. Diesem Trend möchte man entgegentreten. Der Gemeinderat von Bösingen sei aufgrund dieser Situation bereit, mitzudenken und mitzuwirken. Er wird an einer seiner nächsten Sitzungen entscheiden, ob und mit welcher Person er Einsitz in die Erwachsenenbildungskommission Laupen-Kriechenwil nehmen wird.

Mehr zum Thema