Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Prostituierte mit Messer getötet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Freiburger Rotlichtmilieu ist es am Samstag zu einem Tötungsdelikt gekommen. Ein 27-jähriger Schweizer soll eine Prostituierte mit einem Messer erstochen haben.

Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde sie am Samstagabend gegen 22.00 Uhr alarmiert. Der mutmassliche Täter, ein in Freiburg wohnhafter Schweizer, wurde am Sonntagmorgen kurz vor 5 Uhr angehalten. Bei der anschliessenden Kontrolle der Wohnung hätten die Beamten den Leichnam einer 49-jährigen Frau gefunden. Es handelte sich um eine Schweizerin, die ursprünglich aus der Dominikanischen Republik stammt und im Sexgewerbe tätig war.

Laut ersten Ermittlungen wurde sie mit mehreren Messerstichen in die Brust getötet. Mehrere Personen wurden vernommen, derzeit laufen Hausdurchsuchungen und Spurensicherung. Gemäss Polizei ist über das Motiv des Täters im Moment noch nichts bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat den mutmasslichen Täter in Untersuchungshaft genommen und ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung.

fg

Mehr zum Thema