Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Publikum ist am Kleinviehmarkt mittendrin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Schaf- und Ziegenzuchtverband hat für den 75. Kleinviehmarkt vom kommenden Samstag und Sonntag in Bulle ein vielseitiges Programm parat. Mit einem neuen Ablauf will er näher an das Publikum he­ran, wie OK-Mitglied German Schmutz auf Anfrage erklärt. So findet nicht wie üblich in einer abgeschlossenen Halle eine Punktebewertung der ausgestellten Tiere statt, sondern die Experten nehmen im Ring eine Rangierung vor, bei der das Publikum und auch die Züchter live zuschauen können. Die Erklärungen werden auf Deutsch und Französisch abgegeben. Ein weiteres Highlight der 75. Ausgabe des Marktes ist die erste nationale Ausstellung der Gemsfarbigen Gebirgsziege. Organisiert wird zudem eine Wollwerkstatt sowie ein Streichelzoo für die Kinder.

Erstmals auch Kamele

Wie in den vergangenen Jahren werden auch Lamas und Alpakas zu bestaunen sei. Zum ersten Mal sind auch Kamele mit dabei, wie Didier Blanc, Organisator der Lamashow, den FN erklärt. «Die Lamashow ist grösser als in den Jahren zuvor», sagt er. Über 60 Tiere werden zu sehen sein.

Am Samstag sind die Einzelkategorien an der Reihe, am Sonntagmorgen ist der Gruppenwettkampf. Am Samstagnachmittag werden zudem die Rassensiegerinnen und Rassensieger gekürt, bei den Geissen zusätzlich noch die Miss Schöneuter. Inklusive Lamas und Alpakas sind am 75. Kleinviehmarkt in Bulle über 1000 Tiere ausgestellt.

ak

Espace Gruyère, Bulle. Sa., 23. September ab 11 Uhr, So., 24. September ab 9 Uhr.

Mehr zum Thema