Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Quartett mit Jazz und Klezmer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Quartett Viaggio entführt mit Eigenkompositionen und ausgewählten Melodien auf eine musikalische Reise durch die Gefilde des Jazz, des Tangos, der Klezmer- und der Zigeunermusik. Sarah Chardonnens spielt Klarinette, Richard Pizzorno Akkordeon, Cédric Gysler Kontrabass, und Enzo Miraglia sitzt am Schlagzeug. Die vier bewegen sich auf denSpuren vagabundierender Völker; in ihrer Musik sind die Einflüsse unterschiedlichster Länder zu finden. njb

 Kulturzentrum im Beaulieupark,Murten. Sa., 15. September, 20.15 Uhr.

 

 Pippo Pollina in Avenches

Im April hat er in Thun den Schweizer Kleinkunstpreis erhalten, diesen Samstag tritt Pippo Pollina in Avenches auf. Der Sizilianer, der seit 24 Jahren in der Schweiz lebt, überzeugte die Jury, weil er «die Menschen mit der Intensität seiner Musik und der Tiefe seiner Texte berührt», wie es in der Würdigung hiess. Das hat der 49-Jährige nun mit dem Publikum in Avenches vor.  njb

 Jazz Club Avenches,Rte de l’Estivage, Avenches. Sa., 15. September, 20.30 Uhr.

 

 Bach in der Kirche Payerne

Das Internationale Orgelfestival Freiburg findet dieses Jahr verteilt auf drei Wochenenden statt. Los gehts diesen Sonntag mit einem Konzert in der Kirche Payerne, einem gemeinsamen Angebot des Orgelfestivals und der Konzertreihe «Le temps qui sonne». Der Organist Benoît Zimmermann und das Ensemble Cappella Paterniacensis geben Johann Sebastian Bachs «Musikalisches Opfer» zum Besten. cs

 Kirche Payerne. So., 16. September, 17 Uhr. Ganzes Programm des Orgelfestivals: www.academieorgue.ch.

 

 Chorgesänge in der Kirche

Unter der Leitung von Rudolf Juker ist am Sonntag der Kirchenchor Kallnach-Niederried in der Kirche Kerzers zu Gast. Anja Loosli (Sopran), Sarah Widmer (Alt), Nick Loosli (Tenor) und Matthias Bieri (Bass) werden von Organistin Elisabeth Inaebnit begleitet. Zu hören sind Stücke von Sigismond Ritter von Neukomm, Gottfried August Homilius, Léon Boëllmann und Antonín Dvořák. luk

Kirche, Kerzers. So., 16. September, 20 Uhr.

Mehr zum Thema