Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rächthaute-Cup – ein kleines Phänomen im Sense-Oberland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vom 23. Juli bis am 9. August fand auf dem Sportplatz Brügi in Rechthalten bereits die 33. Ausgabe des traditionellen Rächthaute-Cups statt. Im Jahr 1981 hat der damalige, sehr verdiente, 1989 leider verstorbene FC-Präsident Robert Isler dieses drei Wochen dauernde Vorbereitungsturnier ins Leben gerufen. Der Cup war von Anfang an ein Erfolg und entwickelte sich mit den Jahren bei den teilnehmenden Mannschaften, Schiedsrichtern und Zuschauern zu einem sehr beliebten Sommerfussball-Event im Sense-Oberland.

Das mit rund 70 Helferinnen und Helfern organisierte und durchgeführte Turnier wird jeweils auch von zahlreichen Zuschauern mitverfolgt. Die vielen Besucher schätzen einerseits die spannenden Spiele, aber anderseits auch die sehr guten Verpflegungsmöglichkeiten auf dem Platz.

Der Rächthaute-Cup ist ein kleines Phänomen, denn es ist einfach erstaunlich, dass ein regionales Fussballvorbereitungsturnier unter Teilnahme von 3.-, 4.- und 5.-Liga-Mannschaften so viele Zuschauer anzulocken vermag. So werden bereits die Qualifikationsspiele, dann aber vor allem die Finalspiele am letzten Turniertag jeweils von einer grossen Anzahl Zuschauern frequentiert.

Mehr zum Thema