Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rathgeb von Omsk gedraftet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ähnlich der National Hockey League (NHL) führt seit dem Jahr 2009 auch die Kontinental Hockey League (KHL) einen Draft durch. Die Clubs der KHL sichern sich dadurch die Rechte an talentierten Spielern, sollte sie dereinst in die Liga eintreten.

Im KHL-Draft 2016, der am Montag über die Bühne ging, wurden auch zwei Schweizer von russischen Teams berücksichtigt. Avangard Omsk sicherte sich die Rechte am 20-jährigen Yannick Rathgeb und zog den Gottéron-Verteidiger in der 5. Runde an 144. Position. SKA St. Petersburg zog derweil an 139. Stelle den russisch-schweizerischen Doppelbürger Philipp Kurashew. Der 16-jährige Stürmer spielt bei den GCK Lions.

Rathgeb ist nach Andrei Bykow, der 2009 bei der Premiere des KHL-Drafts als Nummer 16 von Dynamo Moskau gezogen wurde, der zweite Gottéronspieler, dessen Rechte für die KHL nun bei einem russischen Spitzenverein liegen. fs

Mehr zum Thema