Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rauchs Bedauern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ambris Abwehrroutinier Martin Rauch, der immer noch mit viel Ruhe hinten für Ordnung sorgt, trauerte zurecht den verpassten Möglichkeiten seiner Mannschaft in diesem Strichkampf nach. «Wir haben schon das Startdrittel etwas verschlafen. Nach unseren Chancen im Mitteldrittel sind wir Gottéron richtiggehend ins Messer gelaufen. Schade, dass wir bis jetzt gegen diesen direkten Playoff-Konkurrenten vier Punkte verloren haben.» Der Ex-Berner sagte offen, was viele dachten. Mit diesem glücklichen Sieg hat Gottéron Ambri in der Tabelle zumindest bis heute Abend überholt.

Mehr zum Thema