Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rauchverbot schafft ein positives Image

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 23. September wird über die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» abgestimmt. Für die Annahme dieser Initiative gibt es die folgenden wichtigen und überzeugenden Argumente: In acht Kantonen (dazu gehört auch der Kanton Freiburg) entspricht der jetzige Ist-Zustand genau der Initiative. Fumoirs ohne Bedienung sind auch nach der Annahme der Initiative erlaubt. Die Bevölkerung hat sich schon daran gewöhnt und ist zufrieden.

Bei der Annahme der Initiative ist bezüglich Schutz vor Passivrauchen eine Gleichbehandlung in allen Kantonen gewährleistet. Dies wäre eine faire Lösung für alle Betriebe (Restaurants, Bars, Spitäler), weil überall in der Schweiz die gleichen Vorschriften gelten. Heute herrscht ein kantonales Durcheinander. Einzelarbeitsplätze sind nicht betroffen, wenn niemand durch Passivrauchen beeinträchtigt wird. Der Bundesrat kann die Ausnahmen festlegen. Das wichtigste Ziel der Initiative ist der Schutz Dritter vor Tabakrauch.

Es ist nachgewiesen, dass Passivrauchen für die Gesundheit und Lebensqualität schädlich ist.

Die Einführung von Rauchverboten hat nur positive Auswirkungen. Beispielsweise sind in den Kantonen Tessin und Graubünden Herz-Kreislauf-Krankheiten zurückgegangen. Pro Jahr mussten circa 20 Prozent weniger Menschen wegen eines akuten Herzinfarktes hospitalisiert werden.

Die Schweiz ist ein ausgesprochenes Tourismusland. Viele erfolgreiche, fortschrittliche und tourismusfreundliche Gastgewerbebetriebe bieten schon jetzt ganz unabhängig von den geltenden Vorschriften sogar im Freien auf grossen Terrassen und in Gartenlokalen Raucher- und Nichtraucherplätze an. Dies ist praxisnahe, kundenbezogene und demzufolge für den Betrieb auch eine gewinnbringende Gastfreundschaft. Ein Ja zum Schutz vor Passivrauchen am 23. September bürgt für ein echt schweizerisches positives Image!

Mehr zum Thema