Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Reaktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Reaktion

«Es war trotzdem eine geile Saison»

Ken Krähenbühl, der Kerzerser Torschütze, war natürlich enttäuscht, blickte aber bereits wieder nach vorne: «Es ist bitter, so nahe am Ziel noch zu scheitern. In den zwei letzten Spielen war es vor dem gegnerischen Tor wie verhext. Am Ende habe wir vorne den Aufstieg verpasst, hinten standen wir auch zuletzt immer gut. Aber was solls, wir hatten trotzdem eine geile Saison. Mich wurmt nicht nur der verpasste Aufstieg, wir wären auch gerne 2- Liga-Meister geworden. Eine solche Chance kommt vielleicht nicht mehr so schnell. Am Rande möchte ich unserem Rivalen Murten für den guten Match in Gumefens gratulieren. Jetzt müssen wir diese Enttäuschung möglichst schnell abhaken, und uns auf die nächste Saison vorbereiten. Denn dort werden die Gegner gegen uns noch härter als dieses jahr zur Sache gehen.» mi

Mehr zum Thema