Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Redlihs geht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Redlihs geht

Spätestens in der Natipause wird Gottéron seinen lettischen Verteidiger Krisjanis Redlihs an den russischen Erstdivisionsclub Amur Tigers Chabarowsk verlieren. Der Zweimonatsvertrag des soliden Abwehrspielers lief am Dienstagabend aus. Der sich in Abstiegsgefahr befindende russische Club macht dem Letten ein finanziell bedeutend lukrativeres Angebot, als dies die Freiburger tun können. «Noch sind Pass- und Visumsformalitäten zu lösen, deshalb ist es möglich, dass Redlihs die zwei Spiele gegen Langnau und Davos noch mit uns macht», sagt Manager McParlan. Die Suche nach einem neuen Abwehrchef ist bereits angelaufen, «grosse Fische» zu günstigen Preisen seien jedoch rar, sagt McParland zu diesem für den Club fast überlebenswichtigen Transfergeschäft. mi

Mehr zum Thema