Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Reformierte Kirchgemeinden finden nur schwer die richtige Pfarrperson

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer und Karin Aebischer

Freiburg Die evangelisch-reformierte Kirche kann im Kanton Freiburg momentan mehrere Pfarrämter nicht langfristig besetzen. Die Kirchgemeinden Weissenstein-Rechthalten, Murten, Cordast und Wünnewil-Flamatt-Überstorf tun sich bei der Pfarrersuche schwer. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: In Weissenstein-Rechthalten wurde die Pfarrerin Irene Richheimer wegen persönlicher Konflikte nach nur einem Jahr entlassen. Andernorts bewerben sich nur Pfarrpersonen, die sich nicht für längere Zeit verpflichten wollen. Stellvertretungen nehmen zu. Die Kantonalkirche hat das Problem erkannt.

Interview und Berichte Seite 2

Deutsche Kirche in Murten: Viele Gottesdienste werden hier zurzeit von stellvertretenden Pfarrpersonen gehalten.Bild Aldo Ellena

Mehr zum Thema