Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Regenwasser darf nicht ins Trinkwasser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Gurmels hat Liegenschaftsbesitzern einen Fragebogen zugestellt. Sie will wissen, in welchen Gebäuden Regen- oder Quellwasser verwendet und ins Gebäudeinnere geführt wird. Der Hintergrund dieser Umfrage ist, dass sich Quell- und Regenwasser nicht mit Trinkwasser vermischen dürfen. Wenn Private Regenwasser zum Beispiel für die Toilettenspülung nutzen, kann das heikel sein. Laut Gesetz sind die Gemeinden für sauberes Trinkwasser auf ihrem Hoheitsgebiet verantwortlich.

emu

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema