Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Reges Interesse am frei werdenden Regierungssitz von Marie Garnier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Valérie Piller Carrard (SP), Didier Castella (FDP), Ruedi Schläfli (SVP), Sylvie Bonvin-Sansonnens (Grüne), Claudio Rugo (Künstler-Partei), Philippe Nahum (BDP) und Maya Dougoud (Bürgerenergie) steigen ins Rennen um die Nachfolge von Marie Garnier (Grüne). Bis gestern um 12 Uhr lief die Frist, um Kandidatenlisten einzureichen. Dabei wurden die bis letzte Woche bekannten Anwärter bestätigt; es ging keine Kandidatur in letzter Minute mehr ein. Mit vier Kandidaten und drei Kandidatinnen ist das Interesse für die Wahl vom 4. März weit grösser als bei vergangenen Ersatzwahlen. Mehrere Parteien wittern die Chancen, den Sitz der Grünen anzugreifen. Von den grossen Parteien verzichtet einzig die CVP auf eine eigene Kandidatur.

uh

Bericht Seite 2

Meistgelesen