Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland: Zweiter Wahlgang nötig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntag fanden im Kanton Bern Wahlen für das Regierungsstatthalteramt statt. Für den Verwaltungskreis Bern-Mittelland holte Ladina Kirchen (SP) mit 65’963 Stimmen am meisten Zuspruch. Dahinter lag Tatjana Rothenbühler (FDP) mit 50’789 Stimmen. Auf dem letzten Platz landete Claude Grosjean mit 33’333 Stimmen. Nun hat Letzterer seine Kandidatur für den zweiten Wahlgang zurückgezogen. Somit duellieren sich am 29. August zwei Frauen um das Amt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema