Freiburg 29.11.2019

Fussgängerinnen angefahren

Bei vier Unfällen sind gestern im Kanton Freiburg vier Fussgängerinnen auf Fussgängerstreifen angefahren und verletzt worden. In Freiburg fuhr ein 64-jähriger Fahrzeuglenker am späten Vormittag eine 73-jährige Frau an. Sie musste vor Ort von den Rettungssanitätern versorgt werden. Bereits um kurz nach halb acht Uhr wurde eine 16-Jährige in Villars-sur-Glâne angefahren. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. In Estavayer-le-Lac wurde eine 13-Jährige um 7.45  Uhr von einem Auto erfasst, dessen Lenker Fahrerflucht beging. Die Polizei sucht dazu Zeugen. Die junge Frau begab sich selbstständig in das Spital. In Belfaux schliesslich fuhr eine 38-jährige Frau um 7  Uhr eine 14-jährige Jugendliche an. Die Frau brachte diese ins Spital. Die Kantonspolizei Freiburg ruft nach diesen Unfällen alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zur Vorsicht auf. Fussgänger und Radfahrer sollen sich sichtbar machen und helle Kleider oder reflektierende Materialien tragen – und nicht unvermittelt die Strasse betreten. Die Autofahrer ihrerseits sollen ihre Scheinwerfer überprüfen.

ybf