Charmey 20.07.2019

Investoren für die Bergbahnen in Charmey

Seit die Betreiber Anfang März Konkurs angemeldet haben, stehen die Bergbahnen von Charmey still. Nun steigt offenbar der Waadtländer Bauunternehmer Orllati als Investor ein, wie mehrere Quellen bestätigen. Er möchte den Bergbahnen von Charmey wieder Leben einhauchen. Bereits wird eine neue Betreibergesellschaft aufgebaut; darin sollen die Investoren vertreten sein. Nebst Orllati ist auch der Freiburger Anwalt und Investor Damien Piller beteiligt. Die beiden wollen gemäss mehreren Quellen offenbar rund 100 000 Franken investieren – wie auch sieben weitere Institutionen der Region. Darunter sind das Hotel Cailler, das Bad von Charmey und der Promotor Jean-Pierre Repond. Damien Piller, der via seine Gesellschaft ­Anura AG investiert, bestätigt: «Anura ist sehr glücklich, auf diese Weise helfen zu können, das Projekt zu lancieren.» Die Bergbahnen seien eine sehr wichtige Infrastruktur für Charmey.

bearbeitet von njb