Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Regisseur David Lynch als Maler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Filmclub Cinéplus zeigt diesen Sonntag den Dokumentarfilm «David Lynch – The Art Life» (2016) von Jon Nguyen, Rick Barnes und Olivia Neergaard-Holm. Der 71-jährige Kult-Regisseur Lynch («Twin Peaks», «Mulholland Drive») hat den Filmemachern die Türen seines Studios in Los Angeles geöffnet und stellt nicht nur sein wenig bekanntes Werk als bildender Künstler vor, sondern erzählt auch von seiner Kindheit und Jugend, von seinem Wunsch, Maler zu werden, und von seinem Weg zum Kino. Nicht weniger als vier Jahre dauerten die Dreharbeiten. Fans erhalten im Film neue Einblicke in das Leben und Schaffen eines der rätselhaftesten Regisseure der Gegenwart, auch wenn – wie könnte es bei David Lynch anders sein – natürlich längst nicht alle Geheimnisse gelüftet werden.

cs

Kino Rex, Freiburg. So., 10. September, 18 Uhr.

Mehr zum Thema