Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Reiten auf Erfolgswelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis – N4-Tableaus in Aiglon

Die Organisatoren Pascal Meyer, Bernard Tiquet und ihre Helfer haben deshalb beschlossen, auch heuer drei N-Tableaus anzubieten: bei den Männern die Kategorien N1/R1 und N4/R4, bei den Frauen N1/R1. Daneben wird es bei den Frauen auch im Tableau R1/R5 zu interessanten Begegnungen kommen.

Steigende Teilnehmerzahlen

«Unser Ziel ist es, weiterhin ein nationales Turnier in Aiglon anzubieten und so unseren Klub bekannt zu machen und gleichzeitig unsere Junioren zu stimulieren», umschreibt Bernard Tiquet die Absicht des Turniers.Über 310 Teilnehmer haben sich für das Turnier eingeschrieben, das morgen Freitag beginnt und bis zum 19. August dauert. Die Spieler sind dabei auf 14 Tableaus verteilt. Am Freitag und am Montag betreten die Männer N4/R4 den Sandplatz. Dabei versuchen 39 N4-Spieler den Final am Montagabend um 18.30 Uhr zu erreichen, darunter auch der Freiburger François Gilles (N4 106), der bei Stade Lausanne spielt.Die Begegnungen des besten Tableaus N1/R1 sind für Donnerstag, 16. August, geplant. Bis dahin hofft man weiterhin die Zusage des Franzosen Julien Mathieu (N1 10), dem Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, zu erhalten. Vielleicht wird ihn das Preisgeld von 6000 Franken zu einer Teilnahme bewegen können. Für die Frauen gibt es die Hälfte zu gewinnen. sl/Lib./ms

Mehr zum Thema