Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rekord der LG-Sense-Mädchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Eröffnungsmeeting in Freiburg waren sie schon bis auf einen Hundertstel dran gewesen. In Frauenfeld nun haben Mélanie Stempfel, Michelle Cueni, Simone Jutzet und Laurence Chassot den Rekord um 4 Hundertstel gebrochen. Zudem wurden sie auch zum zweiten Mal Schweizer Meisterinnen der Mädchen A. Zudem dürften sie ihre Zeit noch steigern, denn die Übergaben gelangen in Frauenfeld nicht sonderlich gut. Den Titel errangen sie aber mit beachtlichen 86 Hundertsteln Vorsprung.

Die Junioren des CAFreiburg verbesserten ebenfalls über 4-mal 100 m die Freiburger Bestleistung um 13 Hundertstel, und zwar der Clubs; die COASaane lief um zwei Zehntel schneller.
Den Mädchen B der FSGNeirivue gelangen in Frauenfeld gleich zweimal eine neue Freiburger Bestleistung über 3-mal 1000 m. Im Vorlauf verbesserte Neirivue den Rekord um 3 Sekunden. Dabei durften die Greyerzerinnen auf eine Medaille hoffen. Im Final liefen sie nochmals 2 Sekunden schneller als am Samstag, womit sie den 7. Rang belegten.
Silber gewann die COA Saane über 3-mal 1000 m der Jugend B. Startläufer Mathias Büschi, der an den Cross-SM in Thun Silber gewonnen hatte, holte einen grossen Vorsprung heraus. Pat-
rick Scheurer sicherte den 3. Zwischenrang, und Antoine Marmy lief wieder auf den 2. Platz vor.

Mehr zum Thema