Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

René Fasel für weitere vier Jahre IIHF-Präsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Freiburger René Fasel bleibt Präsident des Weltverbandes IIHF. Der 62-jährige Zahnarzt und ehemalige Nationalliga-Schiedsrichter wurde ohne Gegenkandidat beim Kongress in Tokio für vier weitere Jahre wiedergewählt. Fasel fungiert seit 1994 als IIHF-Chef. Als Vize-Präsidenten stehen dem Freiburger die neu gewählten Bob Nicholson (Kanada) und Thomas Wu (Hongkong) sowie der im Amt bestätigte Finne Kalervo Kummola zur Seite. Si

 

 Givisiez steht im Halbfinal

Der SHC Givisiez steht im Playoff-Halbfinal der Nationalliga A. In der «Best of 3»-Serie im Viertelfinal schlugen die Freiburger Malcantone mit 2:1-Siegen. Im entscheidenden dritten Spiel in der eigenen Halle setzte sich Givisiez klar mit 15:4 durch. Gegner im Halbfinal ist Avenches, das sich ebenfalls erst in der Belle gegen Rothrist durchgesetzt hatte. Im zweiten Playoff-Halbfinal der NLA stehen sich Rossemaison und La Baroche gegenüber. fs

 

 Dupasquier zurückgebunden

Die Chancen, dass der Freiburger Philippe Dupasquier seinen Schweizer Meistertitel in der Supermoto-Kategorie verteidigen kann, sind am vergangenen Wochenende anlässlich der Läufe in Roggwil erheblich gesunken. Der Pilot aus Sorens wurde gleich zweimal von Meisterschaftsleader Sylvain Bidart geschlagen. Der Rückstand Dupasquiers auf den Franzosen ist in der Gesamtwertung auf 42 Punkte gewachsen. Am 14. Oktober finden in Frauenfeld die letzten Saisonrennen statt. fs

 

Eine neue Verhandlungsrunde

Die National Hockey League (NHL) und die Spielervertretung (NHLPA) nehmen am Freitag erstmals seit dem Lockout wieder am Verhandlungstisch Platz. Laut NHLPA wird es beim Meeting in New York jedoch nicht um die Kernfrage des neu auszuarbeitenden Tarifvertrages gehen. Vielmehr sind Verhandlungen um Themengebiete wie Spielplan, medizinische Versorgung, Reisen und Altersvorsorge vorgesehen Si

 

 Neuer Amerikaner für Villars Basket

Der Männer-NLB-Verein Villars Basket hat mit Robbie Ray Lewis einen neuen Ausländer verpflichtet, wie die «La Liberté» in ihrer gestrigen Ausgabe berichtete. Der 24-jährige Amerikaner spielte zuletzt für die West Virginia State University. Mit Malik Mechti (Blonay), Alessandro Veglio (Vacallo) sowie Mohamed Hassan und Marko Andrej (beide Neuenburg) stossen zudem vier weitere Spieler zu Villars. fs

Mehr zum Thema