Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Res Schöpfer beim traditionellen Ländlertreffen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 2. Mai 2000 ist das Bauernhaus von Res Schöpfer in Pfaffenholz, Wünnewil, ein Raub der Flammen geworden. Auf tragische Weise hat eine Frau ihr Leben verloren. Eine zweite konnte durch schnell handelnde Nachbarn durch das Fenster gerettet werden.

Im restaurierten Bauernhaus von 1775 befand sich auch ein Musikraum, eine «Ländlerstube». Viele Jahre lang gab Res Schöpfer dort Handörgeli-Unterricht. Elf Handörgeli sind im Feuer verbrannt, auch einige Raritäten wie Salvisberg-Rekord-Corina und Ländler Perlen. Res Schöpfer blieb ein «Schwyzerli» vom Örgeli-Bauer Mauron in Plaffeien. Mit diesem möchte er eine Formation bilden und am Ländlertreffen am Auffahrtstag in St. Antoni teilnehmen. Im Elternhaus von Res Schöpfer haben die Ländlerfreunde einen neuen Musikraum gefunden, wo sei fast jeden Abend musizieren.

Mehr zum Thema