Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Respektvoller Umgang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Augustfeier in Schwarzsee

Das Alphorntrio Buechechäppeli umrahmte die Bundesfeier mit seinen wunderschönen Klängen. Als Festredner konnte Gemeinderat Josef Zbinden den einheimischen Grossrat Alfons Piller begrüssen. Der Redner wagte auch einige Worte auf Flämisch, zumal in Schwarzsee stets auch Gäste aus dem Ausland anwesend sind.

Innovativ und wachsam bleiben

In seiner Ansprache nahm er Gedanken auf wie die 60 Jahre nach dem Kriegsende, welches damals Erleichterung und Aufatmen bedeutete. Er erwähnte aber auch den heutigen Terror, die Arbeitslosigkeit, vor allem die Jugendarbeitslosigkeit, die Kriminalität wie auch die Jugendkriminalität. Er dankte aber auch allen, die zum schönen Bild des Senselandes beitragen und dazu auch Sorge tragen.

Er mahnte aber auch zur Eigenverantwortung, zur Eigeninitiative und zum Zusammenstehen und forderte respektvollen Umgang miteinander. Anderseits sollte man sich nicht jeden Tag neuen Verboten und Einschränkungen beugen müssen. Er ermunterte die junge Generation innovativ, mutig, zielstrebig und wachsam zu sein sowie Durchhaltevermögen zu zeigen.
Pfarrer Niklaus Kessler lud anschliessend zu einigen besinnlichen Gedanken ein und bat um den Segen Gottes. Kräftig stimmten die Anwesenden in das «Grosser Gott» und danach in die Nationalhymne ein.
Als weiterer Höhepunkt folgte der Lampionumzug für die Kinder und das Entzünden des Feuers. Anfänglich qualmte es recht stark, doch dank der Windstille stieg dieser mehrheitlich gegen den Himmel und nach einiger Zeit brannte es lichterloh.
Danach zog es Kinder wie Erwachsene an den See, um das mitgebrachte Feuerwerk zu entzünden. Pünktlich um 22.30 Uhr startete das Feuerwerk des Tourismus Schwarzsee, mit vielen schönen Figuren. Zwischendurch mit unheimlichem Geknalle, so dass man das Echo noch lange durchs Tal hinaus hören konnte.

Mehr zum Thema