Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Restaurant hoch über dem Murtensee wird zum Treffpunkt für Blues-Freunde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Das Restaurant Mont-Vully in Lugnorre hat alles, was es für ein Blues-Konzert braucht: einen kürzlich komplett renovierten Saal («La Grange») mit rund 100 Plätzen, der gut vom Restaurant abgeschirmt ist. «Wir wollten in diesem Saal schon lange Konzerte veranstalten», sagt Cyrill Deschamps, Präsident des Vully-Blues-Clubs. Nach seiner ersten Anfrage im letzten Sommer musste sich Deschamps allerdings noch eine Weile gedulden, denn das Restaurant wechselte – nicht zum ersten Mal – den Pächter.

Blues über dem Murtensee

Seit Donnerstag sind das Restaurant und das Hotel hoch über dem Murtensee nach knapp zweimonatiger Pause wieder offen und der Vully-Blues-Club rund um Cyrill Deschamps nützt schon das erste Wochenende, um seinen Plan zu verwirklichen.

US-Blueser hat sein Glück in der Schweiz gefunden

Mit Charlie Morris besucht ein grosser Name das Restaurant Mont-Vully als Erster. Morris ist 1963 in Miami geboren und in Tennessee und Georgia aufgewachsen, wo er seit seinem sechsten Lebensjahr diverse Instrumente ausprobierte und schon früh anfing, Songs zu schreiben. Auf allen wichtigen Bühnen in Florida hatte Charlie Morris bereits gespielt, als er 1992 nach Europa aufbrach, um auf dieser Seite des grossen Teichs sein Glück zu versuchen. Noch bevor ihm hier der musikalische Durchbruch gelang, traf er in Davos seine heutige Ehefrau.

Seither tourt der US-Blueser regelmässig durch Europa und besucht dabei auch immer wieder berühmte Bühnen in der Schweiz, wie etwa im vorletzten Jahr das Jazz-Festival von Montreux oder letzten Sommer die Jazz-Parade in Freiburg. In der Schweiz begleiten ihn jeweils der Freiburger Keyboarder Markus Baumer, Schlagzeuger Marco Jeanrenaud und Bassist David Clarke.

Schon gestern Freitag zeichnete sich ab, dass das erste Blues-Konzert in Lugnorre bis auf den letzten Platz ausverkauft sein wird. Für das passende amerikanische Menü vor dem Konzert sind über 50 Reservationen eingegangen. Da die Premiere erfolgreich zu werden scheint, wollen Deschamps und sein Team in den kommenden Jahren regelmässig Blues-Konzerte im Restaurant Mont-Vully veranstalten, wie der Vereinspräsident gegenüber den FN ankündigt: «Ganz sicher einmal im Jahr, vielleicht auch öfter.»

Restaurant Mont Vully, Route du Mont 50, Lugnorre. Sa., 28. Februar, 21 Uhr. Reservationen: Tel. 026 673 21 21. Blues Dinner ab 18.30 Uhr. www.vullybluesclub.ch

Meistgelesen

Mehr zum Thema