Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Retable des petites bêtes»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

museum

«Retable des petites bêtes»

Das «Retable des petites bêtes», 1989 durch Jean Tinguely für das Museum für Kunst und Geschichte in Freiburg geschaffen, zählt zu seiner 1981 begonnenen Werkreihe der Retabel. Der Aufbau dieses monumentalen Werks ist von mittelalterlichen Triptychen inspiriert und beinhaltet zahlreiche Reminiszenzen an den Genius Loci – den ehemaligen Schlachthof – oder an die Freiburger Wurzeln des Künstlers. Im Herzen dieser sich bewegenden Skulptur dreht sich ein Rad, Symbol des Lebens, während die Schädelteile an die Vergänglichkeit des irdischen Daseins und an die Macht des Todes erinnern. FN/Comm.Dienstag, 19. Dezember, 18.15 Uhr, im Museum für Kunst und Geschichte, Murtengasse 12, Freiburg: Vorstellung des Werkes durch Direktorin Yvonne Lehnherr (auf Französisch).

Mehr zum Thema