Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Riaz will einen technischen Ausbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Obwohl eine private Gesellschaft nächstens in Bulle einen Magnet-Resonanz-Apparat in Betrieb nehmen wird, will die Leitung des Spitals des Südens einen solchen Tomograph im Akutspital Riaz einrichten. An der Delegiertenversammlung vom Mittwochabend in Romont wurde betont, dass das Spital ohne eine solche Einrichtung keinen renommierten Radiologen mehr anstellen könne. Das Projekt wird deshalb den kantonalen Behörden unterbreitet.

Obwohl wegen zunehmender ambulanter Tätigkeit und Abnahme des Belegungsgrades von 86 auf 81 Prozent im Moment kein zusätzlicher Bettenbedarf besteht, soll am Standort Riaz ein weiterer Anbau für etwa drei Millionen Franken gebaut werden. Hier sollen die Lokale für verschiedene Untersuchungen (z.B. Kardiologie) zusammengefasst werden. Für Direktor Thierry Monod ist dieser Anbau notwendig, um Abläufe rationalisieren und gleichzeitig Dienste verbessern zu können.

Meistgelesen

Mehr zum Thema