Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Richemont investiert 11 Millionen Franken in ein neues Gebäude und Grünfläche 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Luxusgüterhersteller Richemont baut seinen Standort in Villars-sur-Glâne um. Anfang Juni haben die Bauarbeiten für ein neues Gebäude begonnen. Das teilt die Medienstelle des Unternehmens den FN mit. Das Gebäude soll 2500 Quadratmeter gross sein. Ein Restaurant, ein Café, Empfangsräume, Co-Working- und Gemeinschaftsräume, Entspannungsräume, ein Fitnessstudio und eine Krankenstation sollen dort Platz finden. Das Unternehmen setzt bei der Realisierung des neuen Projekts auf Nachhaltigkeit: Das Dach soll begrünt werden und das Gebäude eine Fernheizung haben.

Das neue Gebäude wird ein nicht mehr benutztes Gebäude aus den 1980er-Jahren ersetzen, schreibt die Zeitung «La Liberté» in ihrer Mittwochsausgabe. Nebst den 2500 Quadratmetern für das Gebäude soll eine Grünfläche mit einheimischen Pflanzen in doppelter Grösse das Projekt ergänzen. Dafür wird ein Parkplatz weichen. 

Das gesamte Projekt soll insgesamt elf Millionen Franken kosten und innerhalb von zwei Jahren realisiert werden. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema