Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Richtige Wahlwerbung nachgesandt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgSehr wahrscheinlich ist eine Verwechslung der Grund für die grosse Panne beim Versand der Wahlwerbung im Saanebezirk (FN vom 29. Oktober), wie Post-Mediensprecher Mariano Masserini auf Anfrage bestätigt. «Die Paletten mit den Couverts waren mit ziemlich langen, praktisch identischen Zahlen beschriftet. Die Verwechslung konnte passieren, weil die Zahlen beispielsweise mit 78 und 87 endeten.» Eine weitere unterscheidende Beschriftung wie «Saane-Land» oder «Stadt Freiburg» fehlte hingegen. So sind 20000 Umschläge mit den potenziellen Grossräten der Stadt Freiburg im Wahlkreis Saane-Land gelandet und knapp 16000 fanden den umgekehrten Weg.

Der Kleinschönberg (Gemeinde Tafers) und auch vereinzelte Haushalte in Giffers sind ebenfalls mit der falschen Propaganda beliefert worden, wie der Sensler Oberamtmann Nicolas Bürgisser erklärt.

Wiedergutmachung läuft

Die Post hat den Fehler eingestanden und steht dafür gerade. Damit die Wähler sich noch rechtzeitig informieren können, haben die Parteien und die Post einen Effort geleistet. Am Montag wurde neu gedruckt, gestern sind die Couverts bei der Post angekommen und verteilt worden. Schon heute sollen alle 36000 Couverts zugestellt werden, versichert der Mediensprecher. Ob die Sensler Haushalte ebenfalls von der neuen Sendung betroffen sind, konnte er gestern Abend nicht mit Sicherheit bestätigen. Hätten sie sich bereits letzte Woche gemeldet, sei dies der Fall. Die Kosten übernimmt die Post, und zwar vollständig. Sowohl der Neudruck, der Versand als auch die zusätzlichen Arbeitsstunden, die beim Verpacken geleistet wurden, werden von der Post bezahlt. Wie viel der Mehraufwand kostet, will Mariano Masserini nicht sagen. «Das sind vertrauliche Zahlen, die nur unsere Kunden und uns etwas angehen.» pj/ak

Mehr zum Thema