Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ried saniert Wasserfassungen in Lurtigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Frühsommer drang nach einem Gewitter verschmutztes Bachwasser in eine Trinkwasserfassung der Gemeinde Ried bei Kerzers ein. Unter dem Druck des Wassers gab ein rund 100-jähriges Fassungsrohr nach. Im Rieder Trinkwasser wurden daraufhin Kolibakterien gemessen. Die Verschmutzung verlief glimpflich. Es sind keine Fälle von gesundheitlichen Problemen bekannt. Nun bringt die Gemeinde ihre Trinkwasserfassungen im Murtner Ortsteil Lurtigen auf den modernen Stand der Technik. Dafür entfernen Arbeiter die alten Fassungsrohre und ersetzen sie durch neue Kunststoffleitungen. Ihre Quellen darf die Gemeinde zurzeit nicht mehr benutzen, bis sie die bereits länger geplanten Sanierungsarbeiten abgeschlossen hat. Deshalb nutzt Ried bei Kerzers zurzeit seine Notversorgung über den Trinkwasserverbund Grosses Moos.

sos

Bericht Seite 5

Meistgelesen

Mehr zum Thema