Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ritec und VAM sind erfolgreich auf Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kanton Freiburg waren 2013 durchschnittlich 7649 Personen arbeitslos. Gleichzeitig wurden in der Schweiz mehr als 30 000 Personen ausgesteuert. «Oft wird übersehen, dass eine gute Konjunkturlage noch keine Garantie dafür ist, dass alle Menschen in unserem Land über einen sicheren Arbeitsplatz und ein existenzsicherndes Einkommen verfügen», sagte Hugo Fasel, Präsident der beiden Vereine Ritec und VAM (Verein für aktive Arbeitsmarktmassnahmen), an deren Generalversammlung in Düdingen. Auch Krankheit, Unfall und veränderte Anforderungen des Arbeitsmarktes könnten Menschen in Schwierigkeiten bringen. Die Vereine Ritec und VAM wollen diesen Menschen eine neue Chance geben und sie in die Gesellschaft integrieren, so Hugo Fasel. Wie er erläuterte, haben die verschiedenen Abteilungen Montage, Schreinerei, Hauswartdienste, Textil, Recycling und Club Office des Vereins Ritec gut gearbeitet und können auf ein erfolgreiches 2013 zurückblicken. Auch dem VAM sei es gelungen, die hohe Qualität der verschiedenen Dienstleistungs- und Beschäftigungsangebote zu erhalten und den Arbeitslosen eines an ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Qualifizierungsprogramm zu gewähren.

Bei Ritec haben 2013 insgesamt 241 Personen in den sechs Abteilungen in Düdingen und Villars-sur-Glâne mitgearbeitet; 67 Frauen und 174 Männer. 24 Prozent wurden von der Invalidenversicherung IV zugewiesen, 59 Prozent von den Sozialdiensten und 17 Prozent von anderen Institutionen.

Beim VAM waren es 357 Personen, welche in den sechs Abteilungen in Düdingen und Bulle mitgearbeitet haben und gleichzeitig intensiv bei der Stellensuche beraten und unterstützt wurden. 25 Prozent davon waren Frauen.

Die Generalversammlung wählte ein neues Vorstandsmitglied. Denn Martin Flügel, Präsident von Travail.Suisse, gab nach knapp zehn Jahren Vorstandstätigkeit bei Ritec und dreijährigem Engagement im Vorstand des VAM seine Demission bekannt. Mit Gabriel Fischer, Leiter Wirtschaftspolitik bei Travail.Suisse, präsentierte er jedoch sogleich einen Nachfolger. Gabriel Fischer wurde einstimmig in beide Vereinsvorstände gewählt. Auch die Jahresrechnungen wurden ohne Einwände genehmigt. Der Geschäftsleiter Matthias Jungo konnte denn auch bei beiden Vereinen eine ausgeglichene Rechnung präsentieren.

Fünf neue Plätze beim VAM

Im laufenden Jahr stehen bei Ritec der Aufbau des Hauswartdienstes in Villars-sur-Glâne sowie der Ausbau der Schreinerei/Zimmerei in Düdingen an. Beim VAM hat das Amt für den Arbeitsmarkt fünf zusätzliche Programmplätze gesprochen. Diese gilt es einzurichten und den zugewiesenen Personen damit eine ideale Begleitung bei der Stellensuche zu gewährleisten. 

 

Mehr zum Thema