Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roch siegt beim Waadtländer Kantonalen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vincent Roch feierte am verregneten Pfingstwochenende seinen zweiten Kranzfestsieg. Wie schon 2016 in Eysins gewann der Schwinger vom Club aus Estavayer-le-Lac das Waadtländer Kantonalfest. In Saint-George setzte sich Roch im Schlussgang im Freiburger Duell gegen Augustin Brodard durch.

Favoriten scheitern

Die Konstellation in der Endausmarchung war überraschend zustande gekommen. Weil keiner der fünf führenden Schwinger nach vier Gängen im fünften Durchgang siegen konnte, kamen Roch und Brodard zum Handkuss. Brodard überraschte den einheimischen Michael Matthey mit einem Fussstich und Roch besiegte Steve Duplan mit Kniekehlengriff. Gästeschwinger Michael Bächli wusste seine zahlreichen Chancen gegen Benjamin Gapany nicht zu nützen und stellte ebenso wie Lario Kramer gegen Pascal Piemontesi.

Starker Dorian Kramer

Damit blieben die favorisierten Lario Kramer, Gapany (der sich immerhin noch den zweiten Rang sichern konnte) oder Bächli unerwartet auf der Strecke. Ein starkes Fest zeigte hingegen Dorian Kramer, der jüngere Bruder von Lario Kramer. Fünf von sechs Gängen konnte der Galmizer gewinnen, einzig gegen Bächli musste er als Verlierer vom Platz. Damit beendete der Youngster das Fest im geteilten vierten Rang, unmittelbar vor seinem Bruder. Einen Kranz holte im geteilten siebten Rang auch der weitere Seeländer Cédric Derron.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema