Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rock  ’n’  Roll, Rap, Chansons und Electro am Openair Estivale

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Morgen startet das Estivale in Esta­vayer-le-Lac. Für die vier Festivaltage haben die Organisatoren ein vielseitiges Line-up auf die Beine gestellt.

Los geht es mit einem Rock-’n’-Roll-Abend. Auf der Hauptbühne steht Last Train aus Frankreich, gefolgt von The ­Hives aus Schweden, bevor der Abend mit den Kaliforniern von The Offspring zu Ende geht. Die 1993 gegründete Band The ­Hives hat bereits sechs Studioalben herausgebracht und die renommiertesten Konzerthallen und Festivals zum Kochen gebracht. Denn ihre Bühnenshow ist berüchtigt, schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung. Die Musiker von The ­Hives bringen den Punkrock nach Estavayer sowie Stücke von ihren neun Alben.

Am 1. August steht das Estivale ganz im Zeichen des Rap. Das Highlight des Tages ist der Franzose Orelsan. Der Künstler hat kürzlich eine Neuauflage seines mehrfach ausgezeichneten Albums «La fête est finie» mit elf neuen Titeln herausgebracht. Georgio präsentiert sein neues Album «XX5», auf dem er seinen unruhigen und poetischen Rap mit modernen und kräftigen Klängen vermischt. Die Band Hocus Pocus steht für Hip-Hop mit Einflüssen aus Jazz, Soul und Funk.

Der Freitag gehört den drei grossen Namen des französischen Chansons: Bernard Lavilliers, Julien Clerc und Pascal Obispo. Bernard Lavilliers hat bereits 20 Alben herausgebracht, Julien Clerc ist seit 50  Jahren erfolgreich als Musiker unterwegs, Pascal Obispo veröffentlichte sein Debütalbum 1990.

Das Musikfestival endet am Samstag mit einem «bunten Abend», so die Veranstalter. Der Franzose Disiz la Peste und der Belgier Romeo Elvis heizen dem Publikum auf der Hauptbühne mit Rap ein. Den Abschluss auf der grossen Bühne macht Petit Biscuit. Der 19-Jährige gilt in der französischen Electro-Szene als Wunderkind.

Das Estivale und die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF bieten an den Festivaltagen einen Zug für die Rückfahrt nach Freiburg an. Abfahrt ist in Estavayer-le-Lac um 2.30 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema