Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückblick auf 30 Jahre Bibliothek Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die meisten Mitglieder des Vereins ist die Bibliothek Kerzers einfach ein Ort, wo es eine Fülle von Büchern, Hörbüchern, DVDs und Zeitschriften zum Ausleihen gibt. Einige liessen es sich aber nicht entgehen, selbst an der Hauptversammlung Mitte März teilzunehmen. Da die Bibliothek Kerzers 2018 ihr 30-jähriges Bestehen feierte, wurden mit Liedern und Texten die Gegebenheiten der Gründungszeit der heutigen Situation gegenübergestellt.

1988 verfolgten die Gründerinnen ideelle Ziele, wollten etwas Neues aufbauen. Heute ist die Bibliothek Kerzers nicht mehr aus dem Dorf wegzudenken. Sie wird als öffentliches Angebot und als Dienstleistung des Gemeinwesens wahrgenommen.

Im vergangenen Jahr wurde der Bibliotheksbetrieb in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Gemeinderat Urs Hecht analysiert und diskutiert. Mit erhöhten Beiträgen der Gemeinde Kerzers können ab diesem Jahr die für den Bibliotheksbetrieb notwendigen Arbeitsstunden angemessen entlöhnt werden. Damit wird nach 30 Jahren der Wechsel von weitgehender Freiwilligenarbeit zur entlöhnten Teilzeitbeschäftigung möglich.

Karin Kluser, die das Bibliotheksteam nach acht Jahren verlässt, kann nicht mehr von der Neuerung profitieren. Die Bibliotheksleiterin Lisbeth Blättler würdigte in ihrem Rückblick ihre vielfältigen Qualitäten und ihr engagiertes Wirken, bevor sie mit einem gemeinsam gesungenen, extra für sie getexteten Lied verabschiedet wurde. Mit Monika Geiser konnte das Team durch eine motivierte Mitarbeiterin wieder ergänzt werden.

Für die Kinder dürfte wichtig sein, dass die «Gschichtezyt» weiterhin am Montag während der Ausleihe stattfindet.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema