Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückkehrer bei den Piano Series

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer regelmässig die Konzerte der International Piano Series in Freiburg besucht, kommt am Sonntag in den Genuss eines Wiedersehens: Der ukrainische Pianist Vadym Kholodenko war schon mehrmals in Freiburg zu Gast und ist nun für drei Spielzeiten Artist in Residence bei den Piano Series. Für das bevorstehende Konzert hat der 30-Jährige ein Programm mit Werken von Frédéric Chopin und Sergei Rachmaninow zusammengestellt. Er werde damit einmal mehr seine aussergewöhnliche technische Versiertheit unter Beweis stellen, schreiben die Organisatoren. Doch nicht nur mit technischem Können, sondern auch mit musikalischer Raffinesse überzeugt Kholodenko Publikum und Kritiker. 1986 in Kiew geboren, kam das Ausnahmetalent dort mit acht Jahren in eine Musikschule für hochbegabte Kinder und studierte später am Staatlichen Tschaikowski-Konservatorium in Moskau.

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. So., 15. Januar, 17 Uhr.

Mehr zum Thema