Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückschau: Yvonne Würms gibt die Krone als Miss Bern ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Da die Miss-Bern-Wahl im vergangenen Jahr nicht durchgeführt wurden, ist Yvonne Würms zwei Jahre im Amt geblieben. Den FN erzählt sie von ihren Erfahrungen.

Wie haben Sie die beiden Amtsjahre erlebt?

Ich bin sehr froh, diese Chance gepackt zu haben. Ich habe in den zwei Jahren so viele Erfahrungen gemacht, Bekanntschaften geknüpft und Eindrücke gesammelt. Dazu hätte ich sonst nie die Gelegenheit gehabt.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich in Zukunft noch einmal zwei so intensive Jahre erleben kann. Und wenn doch, dann hoppla, kommt noch mal sehr viel auf mich zu.

Was haben Sie in dieser Zeit gelernt?

Ich hab gelernt, mit verschiedenen Leuten und besonderen Situationen umzugehen. Dass ich von Natur aus sehr kommunikativ und menschenfreundlich bin, hat mir die Sache erleichtert. Ich habe auch gelernt, mich zu organisieren. Das Wichtigste ist jedoch, dass man glücklich ist und sich selber treu bleibt.

Wäre ein Miss-Schweiz-Jahr etwas für Sie?

Die Teilnahme an der Miss-Schweiz-Wahl war sicher das Highlight. Ein Miss-Schweiz-Jahr ist jedoch schon vom Aufwand her nicht mit dem eines Miss-Bern-Jahres zu vergleichen. Der Titel wäre ganz klar eine grosse Herausforderung für mich gewesen, die ich sehr gerne angenommen hätte. Ich durfte aber den Titel der Miss Amitié entgegennehmen und das hat mich unglaublich gefreut.

Wie sieht Ihre berufliche Zukunft aus? Können Sie weiterhin vom Miss-Bern-Engagement profitieren?

Momentan bin ich an der Pädagogischen Hochschule. Nebenbei schreibe ich Medientexte für Ferris Bühler Communications (Management Mister Schweiz) und modle, soweit meine Agenda es zulässt, um Geld zu verdienen. Da ich mich aber gut organisieren kann und mir all diese Tätigkeiten Spass machen, funktioniert es sehr gut. ak

Mehr zum Thema