Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückschlag für Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Mit einem 5:4-Sieg über Minerva Bern hatte sich das Futsal Team Freiburg vor Wochenfrist in der Swiss Premier League erstmals in dieser Saison auf einen Playoffplatz gehievt. Den vierten Platz beanspruchte allerdings auch das punktgleiche Team von Uni Bern, das am Sonntag zu Gast in der Heilig-Kreuz-Halle war.

Beide Teams gingen diese wegweisende Partie vorsichtig an, wollten möglichst nicht in einen Konter laufen. Somit gab es nur sehr wenige Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit agierten die Teams offensiver; viele Torchancen und Spektakel waren die Folge. Die Gäste zeigten sich allerdings kaltblütiger und nutzten die Fehler der Freiburger konsequent aus. Zwischen der 25. und der 31. Minute sorgten sie mit fünf Toren für die Entscheidung.

Drei Runden vor Ende der Qualifikation beträgt der Rückstand von Freiburg auf Platz vier nun drei Punkte. Ausrutscher wie gegen Uni Bern sind ab sofort verboten. ms

 Freiburg – Uni Bern 4:8 (1:1)

Tore: 18. 0:1. 19. Fres 1:1. 22. 1:2. 24. Brodard 2:2. 25. 2:3. 26. 2:4. 27. Fres 3:4. 28. 3:5. 30. 3:6. 31. 3:7. 38. 3:8. 40. Raboud 4:8.

Team Freiburg Old Fox:Carulli, Fres, Melo, Raboud, Dindamba, Kilolo, Henchoz, Brodard, Koren, Schneuwly, Karlen.

Swiss Premier League. Rangliste (alle 15 Spiele):1. Bulle 34. 2. Lugano 33. 3. Futsal Maniacs 33. 4. Uni Bern 31. 5. Freiburg 28. 6. Minerva Bern 26. 7. Zürich 21. 8. Croatia 97 7. 9. Uetendorf 4. 10. Genf 3.

Mehr zum Thema