Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückschlag für Jelmoli

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

ZÜRICH. Jelmoli ist beim geplanten Totalumbau weit zurückgeworfen worden. Der Verkauf der Immobiliensparte an ein von Delek Global geführtes Konsortium ist gescheitert. Den Israelis wurden die Ende Juli vereinbarten 3,4 Mrd. Fr. wegen der Kreditkrise zu teuer. Am Donnerstag teilten sie mit, dass sie den Kauf nicht vollziehen werden.Walter Fust, Grossaktionär und Verwaltungsratspräsident von Jelmoli, kündigte umgehend seinen Rücktritt aus dem Aufsichtsgremium an. Laut verschiedenen Medienberichten haben sich Fust und Mehrheitsaktionär Georg von Opel verkracht. Delek hatte bereits im September Neuverhandlungen des Kaufpreises verlangt. sda

Bericht auf Seite 17

Mehr zum Thema