Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rumpfteam geschlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rumpfteam geschlagen

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Düdingens Erstligisten sicherten sich gegen ein ersatzgeschwächtes Brügg drei Punkte. Im Kampf um Platz drei wurde damit ein Schritt nach vorn getan.

Die gute Nachricht: Die Sensler konnten erstmals seit zwei Jahren gegen ihren Angstgegner Brügg gewinnen. Die schlechte Nachricht: Gegen die mit nur zwei Mann angetretenen Seeländer wäre ein hoher Sieg Pflicht gewesen. Die drei zum voraus forfait gewonnen Einzelspiele vermochten jedoch eher den Gegner zu beflügeln. Einzig Michel Modoux blieb ohne Niederlage. Patrick Stampfli konnte ein Einzel gewinnen und Hugo Neuhaus ging leer aus.

Murten fing sich auf

In der zweiten Liga fing sich Murten auf. In Burgdorf feierte die Mannschaft einen 7:3-Sieg und konnte sich damit in der oberen Ranglistenhälfte etablieren.

Beim interregionalen Tischtennisturnier in Kirchberg erwischten Gilbert Perler und Daniela Marro einen guten Tag. Die beiden konnten sich in der höchsten Mixed-Kategorie gegen zum Teil deutlich besser klassierte Paarungen durchsetzen und siegten im Final souverän. Im Einzelbewerb wusste vor allem Daniela Marro zu überzeugen. In der Serie C wurde sie erst im Final gestoppt. dm

Resultate:

1. Liga: Ittigen – Münsingen II 9:1. Ittigen – Brügg 3:7. Belp – Münchenbuchsee 2:8. Münchenbuchsee – Solothurn 7:3. Düdingen – Brügg 6:4. Thun II – Thun 4:6. Aarberg – Belp II 3:7. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 12 Spiele/37 Punkte. 2. Thun I 11/32. 3. Düdingen 10/27. 4. Solothurn 10/25. 5. Brügg 11/24. 6. Belp 12/20. 7. Ittigen 10/19. 8. Aarberg 10/15. 9. Thun II 10/13. 10. Münsingen 10/4.
2. Liga. Gruppe 1: Stettlen – Wohlensee 4:6. Wohlensee – Burgdorf 6:4. Zweisimmen-Gstaad – Biberist II 6:4. Belp III – Heimberg 6:4. Burgdorf – Murten 3:7. Muri-Gümligen – Worb 6:4. Biberist II – Stettlen 6:4. – Rangliste: 1. Biberist 11/28. 2. Burgdorf 11/25. 3. Wohlensee 11/24. 4. Murten, Muri-Gümligen je 10/22. 6. Stettlen 11/22. 7. Belp 10/20. 8. Zweisimmen 10/16. 9. Heimberg 10/15. 10. Worb 10/12.
4. Liga. Gruppe 2: Heimberg II – Swisscom II 9:1. Swisscom – Ostermundigen IV 5:5. – Rangliste: 1. Heimberg 8/31. 2. Düdingen 8/22. 3. Regio Moossee 8/18. 4. Köniz 8/17. 5. Stettlen 8/15. 6. Ostermundigen, Swisscom je 9/11. 8. Worb 8/6. Gruppe 3: Düdingen IV – Schwarzenburg 3:7. – Rangliste: 1. Köniz 8/27. 2. Schwarzenburg 9/23. 3. Murten 8/20. 4. Thörishaus 7/19. 5. Bern 8/15. 6. Schmitten 7/14. 7. Düdingen 8/9. 8. Niederscherli 8/1.
5. Liga. Gruppe 3: Bern II – Köniz VI 10:0. Düdingen V – Schmitten III 5:5. – Rangliste: 1. Bern 7/26. 2. Schwarzenburg 5/18. 3. Düdingen, Niederscherli je 7/11. 5. Ittigen 5/10. 6. Schmitten 7/8. 7. Köniz 6/5. Gruppe 4: Ostermundigen IV – Bern III 8:2. Schwarzenburg III – Tiefenau II 6:4. – Rangliste: 1. Ostermundigen 7/23. 2. Royal 6/16. 3. Schmitten 7/15. 4. Tiefenau 6/14. 5. Schwarzenburg 6/11. 6. Bern 7/10. 7. Regio Moossee 6/4.
O40. 1. Liga: Ittigen – Port 3:7. Burgdorf – Worb 6:4. Port – Solothurn 5:5. Münchenbuchsee – Ittigen 6:4. Solothurn – Düdingen 3:7. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 9/26. 2. Burgdorf, Düdingen je 8/20. 4. Solothurn 9/14. 5. Ittigen 9/18. 6. Münsingen 8/16. 7. Port 9/12. 8. Worb 8/10. 3. Liga. Gruppe 1: Schwarzenburg – Thun II 5:5. Steffisburg – Stettlen II 6:4. BLS Spiez – Münsingen II 7:3. Stettlen II – Schwarzenburg 4:6. – Rangliste: 1. Steffisburg 7/24. 2. Stettlen 8/19. 3. Wichtrach 6/15. 4. BLS Spiez 7/13. 5. Thun 7/12. 6. Schwarzenburg 8/11. 7. Münsingen 7/6.

Meistgelesen

Mehr zum Thema