Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rund 500 Gegner der Corona-Massnahmen an Demo in Schaffhausen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 500 Gegner der Corona-Massnahmen haben sich am Samstagnachmittag in Schaffhausen in der Fussgängerzone zu einer Demonstration versammelt. Die Polizei liess sie vorerst gewähren. Eine Maske trug aus Prinzip niemand.

Die Schaffhauser Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort, hielt sich aber zurück. Mit Kuhglocken und Trillerpfeifen beschallten die Demonstranten derweil den Fronwagplatz und die Fussgängerzone. Einige stiegen auf den historischen Brunnen. Auch Rechtsradikale waren unter den Teilnehmenden.

Stadt zog Bewilligung zurück

Die Stadt Schaffhausen hatte ursprünglich eine Bewilligung für die Demonstration erteilt. Am Donnerstag zog sie diese jedoch zurück, weil nicht ausgeschlossen werden könne, dass es zu Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung komme.

Der Stadtrat befürchtete zudem, dass die Auflagen des Bundes – insbesondere die Maskenpflicht – nicht eingehalten würden, wie es bei Demonstrationen in Altorf (UR) und Liestal (BL) der Fall war. Massnahmen-Gegner riefen daraufhin in Sozialen Medien dazu auf, trotz entzogener Bewilligung nach Schaffhausen zu reisen.

Kommentar (1)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema