Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rund um den Murtensee pedalen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntag gehören die Strassen rund um den Murtensee all jenen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind. Zum 15. Mal findet der SlowUp Murtensee statt. Ob mit einem Velo, mit Inlineskates oder anderen Vehikeln, die mit Muskelkraft angetrieben werden, können die SlowUp-Teilnehmer die 32 Kilometer lange, durchwegs asphaltierte Strecke absolvieren. Für die Autos sind die Strassen den ganzen Tag gesperrt.

2000 erstmals durchgeführt

Beim SlowUp geht es nicht darum, möglichst schnell um den See zu pedalen: Nicht nur der Besucherandrang und das damit verbundene Gedränge auf der Strasse sprechen dagegen, sondern auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm. In Murten und Avenches und an verschiedenen Orten entlang der Strecke gibt es musikalische Unterhaltung und Verpflegungsstände. Ein besonderes Geschenk erwartet SlowUp-Teilnehmer mit Jahrgang 2000 um zehn Uhr an der offiziellen Eröffnung in Vallamand beim Restaurant du Lac. Ihren Einstieg ins 15. Lebensjahr können sie mit dem SlowUp feiern, denn der SlowUp Murtensee ist im Jahre 2000 zum ersten Mal durchgeführt worden.

Der SlowUp wird in der ganzen Schweiz durchgeführt. Pro Jahr findet der Anlass an 19 Sonntagen statt, wie die Organisatoren mitteilen. Bisher haben insgesamt 148 SlowUp-Tage mit über vier Millionen Teilnehmenden stattgefunden. Begonnen hat die SlowUp-Saison 2014 am 6. April im Tessin. Der SlowUp rund um den Murtensee wird die Saison nun auch in der Deutschschweiz und in der Romandie einläuten.

Den SlowUp Murtensee haben im letzten Jahr wetterbedingt nur 27 000 Teilnehmer besucht. Bei gutem Wetter zieht der Anlass um die 50 000 Personen an.

Anreise: Auto am besten zu Hause lassen

D ie Organisatoren des SlowUps empfehlen den Teilnehmern, von zu Hause direkt mit dem Velo oder den Skates an den Murtensee anzureisen. Die Bahn erhöht die Kapazitäten der Züge. Für Autofahrer sind die Zufahrtsrouten zu den Parkplätzen ab den Autobahnausfahrten Kerzers, Murten und Avenches signalisiert. Wildes Parkieren tolerieren die Organisatoren nicht. Auch entlang der SlowUp-Strecke zu parkieren wird nicht empfohlen: Autos, die entlang der Strecke parkiert sind, dürfen erst ab 17.30 Uhr wieder losfahren; denn erst dann werden die Strassen für den motorisierten Verkehr wieder geöffnet.

Velos am Bahnhof mieten

Wer nicht mit dem eigenen Velo anreisen will, kann sich an den Bahnhöfen Murten, Avenches, Ins und Kerzers ein Fahrrad mieten. In Murten stehen auch E-Bikes, Tandems und Kindervelos zur Verfügung. hs

Mehr zum Thema