Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Saane fand nie ins Spiel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Saane fand nie ins Spiel

Unihockey 1. Liga Männer – Heimniederlage gegen Biel

In einer schwachen 1.-Liga-Partie verlor Saane Freiburg zu Hause gegen Biel-Seeland mit 2:4. Das Heimteam kam nie richtig in die Partie hinein und passte sich zu stark seinem Gegner an.

Zu Beginn agierten beide Mannschaften nervös und es kam kein Spielfluss auf. Erst als sich ein Saanespieler auf der Seite frei spielen konnte und ein schönes Zuspiel auf einen frei stehenden Mitspieler realisierte, gelang den Saanestädtern die Skoreeröffnung. Doch Biel reagierte noch vor der Drittelspause und glich zum 1:1 aus. Im Mittelabschnitt erwartete wohl manch ein Zuschauer eine Reaktion der Freiburger, doch das Heimteam spielte weiterhin kopf- und konzeptlos. Zwar gelang den Freiburgern im Powerplay der erneute Führungstreffer zum 2:1, doch anstatt das Spieldiktat nun an sich zu reissen, ging man auf das Bieler Spiel ein und es ging munter rauf und runter; dabei pflegte Saane seine Bälle kaum und verlor diese jeweils viel zu schnell an den Gegner. Biel profitierte von diesen Umständen und ging seinerseits mit 3:2 in den zweiten Kabinengang.Saane versuchte im Schlussdrittel, die Partie doch noch zu seinen Gunsten zu drehen, kam aber mit seinen Angriffen kaum durch. Es war vielmehr Biel, das mit seinen Gegenangriffen das Spiel vorzeitig hätte klarmachen müssen. Erst in den letzten zehn Minuten spielten die Freiburger aggressiver und gepflegter, jedoch blieb das Offensivspiel weitgehend ungefährlich, so dass Biel den minimalen Vorsprung über die Runden brachte und gar in der Schlussminute auf 4:2 erhöhen konnte. Nun folgt eine dreiwöchige Meisterschaftspause, welche Saane gut gebrauchen kann. tk

Saane Freiburg – Biel 2:4 (1:1, 1:2, 0:1)

Tore: 17. Jungo (Spicher) 1:0, 19. 1:1, 24. Jungo (Ausschluss Biel) 2:1, 30. 2:2, 37. 2:3, 60. 2:4Saane: A. Rappo; Buchs, Blaser; N. Rappo, Vörös; Hirschi; Jungo, Spicher, R. Schneider; Schorno, Krattinger, A. Schneider; Bitterli; Bapst; Minka; Bächler, Bürgisser, Streiter; Waeber.

Mehr zum Thema