Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Samstags läuft in den Läden nur wenig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vereinigungspräsident Albert Angéloz beklagte sich in seinem Jahresrückblick darüber, dass der auf 16 Uhr vorverschobene Ladenschluss am Samstag für die Geschäfte zu einem grossen Umsatzverlust geführt hat:«Während die Menschen sich auf der Strasse aufhalten, während sich hunderte potentieller Kunden in den Fussgängerzonen bewegen, verpflichtet uns das neue Gesetz, unsere Türen um 16 Uhr zu schliessen.»

Manor-Vertreter Jean-Luc Nordmann bestätigte die Unzufriedenheit über das neue Gesetz, bremste aber den Unmut gleich selber:«Wir dürfen uns nicht in Machtkämpfe zwischen Geschäftsleuten und Gewerkschaften stürzen – dieser Kampf hinterlässt nur Verlierer.» Stattdessen sucht er zusammen mit weiteren Vertretern von Grossverteilern und Gewerkschaftern das Gespräch: «Wenn wir etwas wollen, müssen wir der Gegenseite auch etwas anbieten.» Als mögliches Tauschobjekt nannte er die Heraufsetzung des Mindestlohns. Konkrete Ergebnisse haben diese Verhandlungen jedoch noch nicht ergeben.
Mehr Freude macht den Geschäftsleuten im Zentrum die Aussicht auf ein Casino in unmittelbarer Nähe. Albert Angéloz berichtet:«Man schätzt, dass die Casino-Kunden in den Läden rund 100 000 Franken ausgeben werden. Für die Gastbetriebe wird sogar mit 1,6 Millionen Franken gerechnet.»
Um welches Projekt es sich jedoch handeln soll, ist nebensächlich. Auf der Schützenmatte ist jenes der Escor geplant, jenes der «Compagnie Européenne de Casino» soll unter dem Jean-Tinguely-Platz gebaut werden (vergl. Seite 1).
Für welches Projekt sich der Gemeindeverband entscheiden wird, das konnte auch Syndic Dominique de Buman noch nicht sagen.

Veranstaltungskalender

Natürlich findet auch dieses Jahr wieder einiges statt im Freiburger Stadt-Zentrum:
– 27. Mai: Samstagsmarkt mit Braderie
– 8.-18. Juni:«Der Hof des schlauen Hasen» – Landwirtschaftsmarkt auf der Schützenmatte
– 24. Juni:Samstagsmarkt
– 30. Juni/1. Juli:Romontgasse-Fest
-AnfangsSeptember:«Projekt Angé-lus» -Fest zum Übergang ins dritte Jahrtausend mit Hubert Audriaz
– 23. September: Herbst-Braderie auf dem Georges-Python-Platz
– 27. September:Samstagsmarkt
-2. Dezember: St. Nikolaus auf der Strasse
– Weihnachtsmarkt: Datum wird noch bekannt gegeben

Mehr zum Thema