Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Samstagsspiel: Niederlage gegen Voléro Zürich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen verlor am Samstag in Zürich sein erstes Spiel des Wochenendes mit 0:3 gegen ein komplett neu formiertes Voléro.

Mühe mit den Abnahmen

In Zürich hatten die Düdingerinnen Mühe mit den Service-Abnahmen und konnten somit am Netz nicht genügend Druck machen. Sie hatten auch Mühe, gegen den starken und grossen Block zu punkten. Voléro Zürich spielte taktisch sehr gut und konnte die Sensler Mannschaft immer wieder ihre Schwächen aufzeigen. Die Services waren sehr präzise und platziert und brachten Düdingen immer wieder unter Druck. Im zweiten Satz war es lange eine ausgeglichene Sache, und Evers konnte mit einer langen Serviceserie Zürich erstmals unter Druck setzen.

«Zufrieden mit Leistung»

Leider hatte Düdingen das schlechtere Ende erwischt und verlor knapp mit 23:25. Assistenztrainer Roland Schneuwly zum Match in Zürich: «Wir sind zufrieden mit der Leistung der Mannschaft; unsere Waffe muss der Service sein, damit wir unsere grosse Stärke, den Block, voll ausnutzen können.» dh

Mehr zum Thema