Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sandro Schmid bleibt Gottéron treu

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sandro Schmid hat nicht viel Zeit gebraucht, um in der National League Fuss zu fassen. Nachdem der 20-jährige Stürmer 2016 von den Gottéron-Junioren zu Malmö in die schwedische Junioren-Liga gewechselt hatte, kehrte er letzte Saison zu seinem Stammverein zurück. Bald liess er sein Talent aufblitzen und konnte sich in der Schlussphase der Qualifikation in 17 Spielen 10 Skorerpunkte gutschreiben lassen.

Auch in die laufende Meisterschaft startete Schmid überzeugend und trug am vergangenen Wochenende nach drei Punkten in den ersten beiden Spielen erstmals das Topskorer-Trikot. Wenig überraschend ist deshalb, dass Trainer und Sportchef Christian Dubé vergangene Woche erklärt hat, dass Schmid – dessen aktueller Vertrag Ende Saison ausläuft – bei der Kaderplanung absolute Priorität geniesse. «Es ist kein Zufall, dass ich Sandro zum Assistenz-Captain ernannt habe. Er hat im Vergleich zur letzten Saison bereits wieder einen Schritt nach vorne gemacht.» Umso zufriedener ist Dubé nun, dass er den Vertrag mit dem Center um zwei Jahre verlängern konnte. Er machte gegenüber Schmid das Argument geltend, dass er bei Gottéron einen Platz in den ersten beiden Sturmreihen habe und es keinen Grund gebe, den Club zu wechseln. Tatsächlich geniesst Sandro Schmid in Freiburg das Vertrauen des Trainerstaffs und erhält in der Sturmformation mit Yannick Herren und Chris DiDomenico viel Verantwortung. Für seine Ausbildung ist Gottéron weiterhin der ideale Club.

fs

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema