Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sandskulpturen in Rorschach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Rorschach am Bodensee findet vom 13. bis 18. August 2007 das 9. internationale Sandskulpturen-Festival statt. Das Motto in diesem Jahr lautet «in 80 welten an einem tag». Zehn Teams aus zehn Nationen nehmen dieses Jahr am Skulpturen-Festival teil.In der Ostschweizer Kultur-Agenda hat sich das Festival längst etabliert. Gegenwärtig wird der Anlass, der direkt am See in Rorschach stattfindet, vorbereitet. Rund 250 Tonnen Sand werden auf der Promenade verteilt. Am Montag machen sich die Teams an die Arbeit; sechs Tage später werden die vergänglichen Werke bewertet.

Vergängliche Kunst

Den Künstlerteams kann bei der Arbeit mit dem Sand zugeschaut werden. Künstlerischer Leiter des Festivals ist der Rorschacher Künstler Urs Koller. In der Jury wirkt dieses Jahr die St. Galler Künstlerin Roswitha Merz mit. Nach der Prämierung bleiben die Skulpturen rund einen Monat lang stehen und können am See bestaunt werden. sda

Mehr zum Thema