Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sankt-Nikolaus-Umzug wird auf RTS live übertragen 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am ersten Dezemberwochenende findet die Sankt-Nikolaus-Feier in Freiburg statt. Zum ersten Mal wird der dazugehörige traditionelle Umzug des Schutzpatrons der Stadt im Fernsehen auf RTS übertragen. 

Wenn der Dezember naht, ist auch die Sankt-Nikolaus-Feier in Freiburg nicht weit. Wie jedes Jahr findet diese am ersten Dezemberwochenende statt. Das schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Zum ersten Mal werden dabei der Sankt-Nikolaus-Umzug und die Ansprache des Stadtpatrons von RTS live übertragen. Wer sich also nicht die Füsse abfrieren möchte, kann die Feierlichkeiten mit einer heissen Tasse Tee und eingekuschelt auf dem Sofa mitverfolgen. Wer vor Ort ist, aber sich nicht ins Gedränge vor der Kathedrale stürzen möchte, kann sie auf einer Grossleinwand auf dem Rathausplatz mitverfolgen. 

Die dreitägigen Feierlichkeiten beginnen am Freitag, 1. Dezember, um 18.30 Uhr im Kollegium St. Michael. Ein kleiner Umzug mit Fanfaren und Querpfeifern zieht bis zur reformierten Kirche von Freiburg. Am Samstag finden der Sankt-Nikolaus-Markt im Burgquartier sowie der Handwerkermarkt auf dem Platz des Kollegiums St. Michael statt. Um 17 Uhr startet der traditionelle Umzug mit dem Schutzpatron der Stadt. Dieser wurde vom Kollegium St. Michael mit einem neuen, ganz aus Holz geschnitzten Bischofsstab der Künstlerin Pauline Chevalley ausgestattet, heisst es weiter. Die Chöre treten von 9.30 bis 15.45 Uhr in der Franziskanerkirche und der reformierten Kirche auf. Sonntag ist der Familientag, der von der Biblio- und Ludothek organisiert wird. An diesem Tag gibt es unter anderem Veranstaltungen wie das partizipative Wandbild aus 22’000 Lego-Teilen. Ausserdem öffnet L’Atelier seine Tore ab Samstagmorgen und zeigt die Vorpremiere des Zeichentrickfilms «Vent de panique à Fribourg». Interessierte können auch zwei Ausstellungen zu den Karten der Sankt-Nikolaus-Feier und zu den Schätzen des Sankt-Nikolaus besuchen. 

Die Stadt Freiburg und die Agglomeration bieten am Samstag die Möglichkeit, in den Frimobil-Zonen 10 und 11 kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. 

Das ganze Programm finden Sie auf: www.st-nicolas.ch 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema