Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schaufenster für Regionalverband See

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Seebezirk ist Ehrengast an der Messe des Glanebezirks und der Stadt Romont

Dass der Seebezirk vom Organisatoren einer Messe als Ehrengast eingeladen wird, ist, soweit sich Oberamtmann Daniel Lehmann und Koordinator Ernst Kuster erinnern, erstmalig. Bloss einzelnen Regionen wie dem Vully oder Kerzers widerfuhr diese Ehre.

Bisher stellte sich das Problem, an wen man sich wenden sollte, wenn man den Seebezirk einladen wollte. Seit letztem Herbst gibt es nun diesen Ansprechpartner: den Regionalverband See.
Auch wenn Evaluationen für die Geschäftsführung derzeit noch am Laufen sind, so hat das Komitee des Regionalverbandes die Einladung aus Romont gerne angenommen. Es ist dies nämlich eine gute Gelegenheit, den Verband aktiv werden zu lassen, erklärte Oberamtmann Daniel Lehmann gestern an einerPressekonferenz.
So teilte sich der Vorstand für diesen ersten Auftritt in einem grösseren Schaufenster die Arbeit auf. Ernst Kuster, bisheriger Vertreter von Murten Tourismus, übernahm die Rolle als Koordinator und Gesprächspartner der Organisatoren der Messe in Romont.
Die Messe in Romont wird diesen Frühsommer zum 18. Mal ausgetragen. Auf den 10000 Quadratmetern Ausstellungfläche werden sich rund 130 Aussteller den erwarteten 45000 bis 50000 Besuchern präsentieren.
Der Seebezirk wird dabei an zentraler Lage 132 Quadratmeter belegen. Dem Charakter des Regionalverbandes entsprechend sollen die Bereiche Wirtschaft, Tourismus und Kultur gleichermassen zum Zuge kommen.
So wird der Seebezirk eines von vier Restaurants betreiben. Auf dem Menüplan: Eglifilets aus dem Murtensee. Die Winzer des Wistenlachs werden ebenso präsent sein wie das Gewerbe (Bretzeln aus dem Seebezirk). Ein Pavillon in der Mitte des Standes vereinigt die drei Verkehrsvereine des Bezirks.
Auf einer Bühne wird es täglich Animation, teilweise auch Gesprächsrunden und Präsentationen geben. So darf sich beispielsweise einmal die Stiftung zur Restaurierung des Murtenschlachtpanoramas vorstellen.
Nicht ganz so einfach gestaltete sich in der Woche zwischen dem Feldschiessen und dem Kantonalen Musikfest in Estavayer die Suche nach einem musikalischen Vertreter. Schliesslich hat die Musikgesellschaft Gurmels zugesagt, den Bezirk zu vertreten.
Am Eröffnungstag werden die «Moosrugger» aus Galmiz für fastnächtliche Stimmung sorgen, am Sonntag, 28. Mai, dem offiziellen Tag des Seebezirks, «La Farandole» aus Courtepin.
Der Regionalverband will schliesslich auch unbekannten Künstlern oder Kleingruppen eine Präsentationsmöglichkeit geben. Bereits hat er Gemeinden nach Geheimtipps gefragt. Interessenten können sich weiterhin direkt beim Oberamt melden.

Mehr zum Thema